Deutsch für den Beruf

Deutsch verstehen und sprechen ist die wichtigste Voraussetzung, um in Deutschland arbeiten und leben zu können. Wenn Sie die deutsche Sprache erlernen oder Ihre Deutschkenntnisse verbessern, ist es viel leichter eine feste Arbeitsstelle in Deutschland zu finden.

Zum Thema Deutsch für den Beruf können Sie sich beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge informieren.

/ © Picture-Factory / Fotolia
/ © Mirko Hertel

Häufige Fragen

Welche Kenntnisse der deutschen Sprache habe ich aktuell?

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprache hilft Ihr „Sprachniveau“ besser einzuschätzen. Er beschreibt Kenntnisse im Schreiben, Sprechen, Hören und Lesen.

A

Elementare Sprachverwendung

(Grundlagen)

A1 - Anfänger

A2 - Grundlegende Kenntnisse

B

Selbstständige Sprachverwendung

(leichte Alltagssprache)

B1 - Fortgeschrittene Sprachverwendung

B2 - Selbstständige Sprachverwendung

C

Kompetente Sprachverwendung

(hohes Sprachniveau)

C1 - Fachkundige Sprachkenntnisse

C2 - Nahezu muttersprachliche Kenntnisse

Welche Deutschkenntnisse sind für das Arbeiten in Deutschland empfehlenswert? Wie kann das Sprachniveau ermittelt werden?

Ob Ihre deutschen Sprachkenntnisse für die ausgeschriebene Arbeitsstelle ausreichend sind, entscheidet meist der Arbeitgeber. Nur für wenige Berufe muss ein bestimmtes Sprachniveau per Zertifikat nachgewiesen werden. Allgemein ist ein Mindestniveau für den Beruf auf der Stufe B2 empfehlenswert. Das bedeutet, Sie können die deutsche Sprache selbstständig im Alltag wie auch im Beruf verwenden.

Ihr persönliches Sprachniveau können Sie mithilfe von Sprachtests (Einstufungstest) bei verschiedenen Institutionen (Volkshochschulen, Sprachschulen) feststellen.
Das Sprachniveau kann auch online ermittelt werden:

Wo kann ich die deutsche Sprache im Erzgebirgskreis erlernen oder meine Deutschkenntnisse verbessern?

Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge können Sie nach regionalen Sprachkursangeboten suchen. Weitere Angebote finden Sie auf der Plattform KURSNET der Bundesagentur für Arbeit.


Sprachkursträger

Kultureller Bildungsbetrieb Erzgebirgskreis
Volkshochschule Erzgebirgskreis
mit Standorten in Annaberg-Buchholz, Aue, Olbernhau, Schwarzenberg, Stollberg, Zschopau
www.vhs-erzgebirgskreis.de

Herr Jens Kaltofen, Leiter der VHS
Telefon: +49 37360 72770
E-Mail: kaltofen@vhs-erzgebirgskreis.de

Frau Ines Göbel, Fachbereich Sprachen
Telefon: +49 3771 5655800
E-Mail: goebel@vhs-erzgebirgskreis.de

Wie kann ich arbeiten und dabei im Betrieb Deutsch lernen?

Im Arbeitsalltag gibt es täglich viele Situationen, in denen Sie Deutsch sprechen, lesen oder schreiben müssen. Sie kommunizieren mit Kunden oder Arbeitskollegen, Sie müssen Arbeitsanweisungen oder Sicherheitsvorschriften verstehen und Arbeitsschritte dokumentieren. Dafür benötigen Sie nicht nur eine gute Alltagssprache, sondern auch einen Grund-Wortschatz im Bereich Arbeit und Beruf. Hier helfen Sprachkurse für berufsbezogenes Deutsch ebenso, wie das tägliche Anwenden der deutschen Sprache am Arbeitsplatz.

Wenden Sie sich deshalb an Ihren Arbeitgeber und besprechen Sie mit ihm, wie das Unternehmen Sie beim Deutsch lernen unterstützen kann.

Tipps und Ideen gibt es in der Broschüre des IQ Netzwerkes Niedersachsen "Deutsch habe ich im Betrieb gelernt". 

 

Weitere Informationen bieten auch folgende Infoblätter des IQ Netzwerkes Sachsen:

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Gemeinsam strukturieren wir mit Ihnen Voraussetzungen und Möglichkeiten zum Erlernen oder Verbessern Ihrer deutschen Sprachkenntnisse. Wir informieren Sie und vermitteln Kontakte zu Behörden und Institutionen im Erzgebirgskreis.

Ihr Kontakt

Daniela Claus

Telefon: 03733 145 109
claus@wfe-erzgebirge.de

Christoph Wagner

Telefon: 03733 145 125
wagner@wfe-erzgebirge.de